Historie

Ein Start-Up mit über 30 Jahren Berufs- und Branchenerfahrung?

  • Hier die wichtigsten Stationen des Inhabers Holger Rotter:
  • Abschluss der Meisterprüfung zum Maschinenbauer als Lehrgangsbester mit 25 Jahren.
  • Fertigungsleiter: Herstellung von Spezial- und Sonderwerkzeugen für KfZ-Werkstätten. Führen von 35 Mitarbeitern, verantwortlich für alle Prozesse von der Kalkulation, CNC-Programmierung, Produktion, Montage bis zur Lieferung. Ausbildungsleiter für ca. 10 Auszubildende.
  • Geschäftsführender Gesellschafter: Mitgründer und Leiter eines Metallbearbeitungsunternehmens in der Zulieferbranche mit bis zu 25 Mitarbeitern. A-Lieferant namhafter Kunden, u.a. Krauss Maffei Kunststofftechnik.
  • Projektleiter Prozessoptimierung bei Sandvik Coromant: Leitung von Engineering-Projekten in Bayern. Kunden waren KMU sowie Konzerne. Hauptaufgaben war die Analyse und Optimierung von Zerspanungsprozessen sowie Rüstvorgängen.
  • Senior Consultant: Einführung und Umsetzung schlanker Produktionssysteme in D-A-CH bei der STAUFEN.AG. Während dieser Zeit entwickelte Holger Rotter seine Lean Management Methoden-Kompetenz weiter.
  • Leiter Werksentwicklung bei Voith Turbo: Verantwortlich für die werksweite Einführung von Lean Management. Bereichsleiter Prozessplanung, Qualitätsplanung sowie CNC-Programmierung.
  • 2010: Gründung der Pearl Diver Unternehmensberatung. Ganzheitliche Beratung und Unterstützung von KMU aus dem Maschinenbau, Metallbearbeitung und Zulieferbranchen.
  • 2017: Gründung Rotter Drehtechnik in Langenaltheim. Start mit der ersten neuen CNC-Drehmaschine CMZ TC 30/1350. Kooperation mit der Firma Enzelberger Industriemontagen.
  • Unser Ziel ist es, ein Team mit 8-10 Mitarbeitern aufzubauen und auch selbst auszubilden. Parallel dazu werden wir in einen entsprechenden Maschinenpark sowie Infrastruktur investieren. In einigen Jahren wird mein Sohn Benedikt die Firma vollständig übernehmen und weiterführen. Ich werde ihn ab da beraten und unterstützen solange er es möchte